Arbeitsplatz und Anforderungen


-         Der Pflegebedürftige wird in der Regel aus der Intensivstation eines Krankenhauses in die häusliche Pflege übernommen und ist meist beatmungspflichtig oder tracheotomiert.

-         Die Pflege erfolgt in einem in Abstimmung mit den Angehörigen auf die Bedürfnisse des Patienten hin umgestalteten Raum in der ansonsten vertrauten Wohnumgebung des Patienten.

-         Die Patienten benötigen eine 7*24 Stunden Betreuung; diese ist in Schichten unterschiedlicher Dauer organisiert, wobei darauf geachtet wird, dass dem Patienten möglichst wenige Betreuerwechsel zugemutet werden. Teilweise werden Zeiten von Angehörigen übernommen.

-         Neben der vorgegebenen Pflege- und medizinischen Maßnahmen und deren Dokumentation wird vom Pflegenden einerseits ein großes Maß an Einfühlungs- und Beobachtungsvermögen erwartet sowie die Bereitschaft, sich in das vorhandene Angehörigengefüge zu integrieren und sich den jeweils speziellen Anforderungen zu stellen.

-         Jeder Mitarbeiter wird bei wenigstens zwei Patienten eingesetzt, um einerseits einseitiger Routine vorzubeugen aber auch um bei unterschiedlicher Schwere der Erkrankung bzw. Pflege die Belastung des Pflegenden zu reduzieren.

-         Insbesondere bei pflegebedürftigen Kindern ist ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Integrationsfähigkeit in die Eltern-Kind Beziehung gefordert. Auch eine Begleitung des kranken Kindes in den Kindergarten oder in die Schule kann gefordert sein.

-         Bei den Palliativteams wird auf eine besonders enge Zusammenarbeit und Abstimmung untereinander und mit den Angehörigen geachtet. Die Mitarbeiter dieser Teams werden von derzeit zwei ausgebildeten Kinder-Palliativ-Schwestern betreut und unterstützt.

-         Jeder neue Mitarbeiter erhält eine Fort- oder Weiterbildung in der außerklinischen Beatmung. Die Einarbeitungszeit wird jeweils individuell bestimmt und ist abhängig von Berufserfahrung, Vorkenntnissen und Erkrankungsgrad des Patienten.

Aktuell


Qualitätsprüfung

Bei der Regelprüfung nach §114 Abs. 1 SGB XI am 25.1.2017 haben wir wieder die 1,0 erreicht!


DEUTSCHER MEISTER!

Unser Team hat beim Finale der Deutschen Unternehmensmeisterschaft Indoor 2017/18 bei 26 teilnehmenden Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet den 1. Platz erreicht!

Zum Bericht